Sie sind hier: Rathaus > Trauerfall

Ratgeber im Trauerfall

Der Schmerz über den Verlust eines Angehörigen oder eines nahe stehenden Menschen verhindert oft klare Überlegungen.

Dabei müssen gerade in so einem Augenblick eine Vielzahl von Entscheidungen getroffen, Stellen benachrichtigt, Anträge gestellt und Formalitäten beachtet werden.

Diese Information soll ihnen in dieser Situation einige wichtige Hinweise und Verhaltensregeln geben. Sie kann nicht jede ihrer Fragen beantworten, sie stellt aber sicher, dass sie nichts Wichtiges übersehen, wenn Sie sich an ihr orientieren.

Für die Beantwortung weitergehenden Fragen steht Ihnen in jedem Fall eine Reihe erfahrener Fachleute und Dienststellen zur Verfügung.

Hier einige der wichtigsten Rufnummern:

Bestattungsunternehmen


Bauer, Weiden, Tel. 0961/34050
Brandl, Mitterteich, Tel. 09633/526
Michl, Tirschenreuth, Tel. 09631/1385
Schmid, Neustadt, Tel. 09602/1370
Schneider, Weiden, Tel. 0961/670280
Spandel, Waldsassen, 09632/3750


Pfarrämter

Kath. Pfarramt Plößberg, Tel. 9248091
Evang. Pfarramt Plößberg, Tel. 216
Kath. Pfarramt Beidl, Tel. 913522
Kath. Pfarramt Püchersreuth , Tel. 09602/7236


Eigene Rufnummer: 
Standesamt und Friedhofsverwahltung, Herr Krapfl, Tel. 09636/9211-13 

Achtung Bürger!

Oft werden Trauernde von Menschen angesprochen, die einen Betrug oder Diebstahl planen. Die Todesanzeige in der Zeitung dienen diesen als erste Informationsquellen, wobei dann später versucht wird, Näheres über Wertgegenstände im Haus in Erfahrung zu bringen. Hier ist absolute Vorsicht geboten: Fremde Menschen sollte den Zutritt ins Haus verwehrt werden, ebenso sollten Paketsendungen und Nachnahmen überprüft werden.

Wir empfehlen Ihnen, diese Übersicht bei Ihren persönlichen Dokumenten (z.B. Stammbuch) aufzubewahren. Im Interesse der Hinterbliebenen und Erben sollte man sich rechtzeitig Gedanken darüber machen, durch welche Maßnahmen man ihnen im Todesfall die Erfüllung ihrer Pflicht und die Wahrung ihrer Rechte erleichtern kann

  • Die Personenstandsdokumente sollten stets griffbereit sein.
  • Aufzeichnungen zur Person und über Vermögensverhältnisse
  • Evtl. eine vorsorgliche Regelung der Bestattung.