Sie sind hier: Aktuelles >
< FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige
15.01.2021 09:03 Alter: 117 days

JU Scheckübergabe


Traditionell sammelt die JU nach Dreikönig die Christbäume der Plößberger Bevölkerung ein. Diese Aktion mit der Spendensammlung für den guten Zweck fiel heuer wegen der Corona-Pandemie aus. Um die Christbäume kümmerten sich die Mitarbeiter des Bauhofs und sammelten diese ein. Die JU spendete trotzdem 1000 € aus Eigenmitteln an Einrichtungen in der Gemeinde. Um Kontakt zu vermeiden übergab JU-Vorsitzender Michael Haubner den symbolischen Spendenscheck im Rathaus an Bürgermeister Lothar Müller, der sich um die Verteilung des Geldes kümmert.

"Sowohl die Kinder als auch die Lehrerinnen und Betreuerinnen in den gemeindlichen Einrichtungen können nichts dafür, dass wir nicht auf dem üblichen Weg Spenden sammeln können. Wir haben uns daher entschlossen, aus Eigenmitteln insgesamt 1000 € an die Kinderkrippe in Plößberg, die Kindertagesstätte in Beidl und die Grundschule in Plößberg zu spenden," sagt der JU-Vorsitzender Michael Haubner. Er betont, dass die JU damit ein positives Zeichen setzen möchte, vor allem weil das Geld jedes Jahr sinnvoll von den Einrichtungen eingesetzt wird. "Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr die Christbaumabholaktion wieder wie gewohnt durchführen können," blickte Haubner hoffnungsvoll in die Zukunft.

In Telefonaten mit den Leiterinnen der Einrichtungen überbrachte Michael Haubner die gute Nachricht und erfuhr, wofür das Geld heuer verwendet werden soll. Die Grundschule möchte sich mit dem Geld die Lern-App "Anton" inklusive der benötigten Lizenzen beschaffen, die Kindertagesstätte in Beidl beabsichtigt den Kauf eines Spielgeräts für den Außenbereich. Im sogenannten Taxi kann ein Kind vorne sitzen und treten, wobei zwei weitere Kinder mitfahren können. Das Team der Kinderkrippe in Plößberg ist gerade dabei, sich eine Podestlandschaft anzuschaffen. Die Mittel werden hierfür mit verwendet.

Bildunterschrift: Stellvertretend für alle gemeindlichen Kindereinrichtungen erhielt Bürgermeister Lothar Müller den Spendenscheck über 1000 € von JU-Vorsitzendem Michael Haubner.