Sie sind hier: Aktuelles >
< Besuch von Pfarrer Edward Sebastian
08.10.2019 13:47 Alter: 66 days

2. Erntedankempfang der Marktgemeinde Plößberg im Kultursaal mit Begrüßung und Ehrungen, hierzu war auch die Ehrenbeauftragte der Bayer. Staatsregierung, Frau Eva Gottstein gekommen


Plößberg.

 Erntedankabend.  Der Ablauf war mit Begrüßung und Informationen durch Bürgermeister Lothar Müller, mit einem Vortrag durch die Ehrenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Frau

Eva Gottstein sowie zum Abschluss mit entsprechenden  Ehrungen von Bürgern.

Es wurden zunächst fünf Bilder mit Beschreibungen bereits gesendet. Der Text wird nun noch bearbeitet und dann noch gesondert gesendet.

 Erntedankabend.  Im Kultursaal bei der Schule in Plößberg fand am 03. Oktober 2109 ab 17.00 Uhr der 2. Erntedankempfang der Marktgemeinde Plößberg im Kultursaal mit Begrüßungen und Ehrungen statt. Hierzu war auch die Ehrenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Frau

Eva Gottstein gekommen. Zum Auftakt begrüßte 1. Bürgermeister Lothar Müller alle Damen und Herren und verwies auf das Schwerpunktthema Ehrenamt. Besonders begrüßte er die die Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Frau Eva Gottstein, Bürgermeisterkollegenund stellvertr. Landrat und Vorsitzenden der IkomStiftland Roland Grillmeier, den Bürgermeisterkollegen Alfred Stier aus Bärnau, Altbürgermeister und Ehrenbürger Roland Pfefferlein, Ehrenbürger und Pressevertreter Max Röckl, alle Markträtinnen und Markträte, Kreisräte, Vereinsvertreter, Behördenvertreter, die Feuerwehrkommandanten, die Unternehmer, alle Helfer vor Ort, die Wahlvorsteher und den Evangelischen Posaunenchor mit Leiter Michael Raab.

Der Bürgermeister dankte allen Personen mit besonderem Engagement und verwies auf den Schwerpunkt des Ehrenamtes.

1. Bürgermeister Lothar Müller erwähnte die Vereinsliste der Gemeinde mit 56 Vereinen mit vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten für die Gemeinde. Müller nannte 6 Feuerwehren, 3 Sportvereine,5 Reservistenkameradschaften, 4 Obst- und Gartenbauvereine, 3 Schützenvereine, 3 OberpfälzerWaldvereine mit Krippenschau, 3 FC-Bayern Fanclubs und zahlreiche weitere Vereine.

Dann verwies der Bürgermeister dass wir im Gemeindegebiet 8 Kirchen haben, wo viel Tätigkeit zur Ehre Gottes steckt wie bim Ehrenamt. Neben den Kirchen prägen auch noch zahlreiche Kapellen und Wegekreuze unsere Landschaft mit. Weiter erwähnte der Sprecher auch die Sicherung der Burgruine Liebenstein mit ehrenamtlichem Engagement.

Weiter ging 1. Bürgermeister Lothar Müller auf Punkte wie Weiterentwicklung bei der Kinderkrippe, barrierefreier Ausbau beim Rathaus, Weiterentwicklung mit Neubau der Kläranlage, Ortsumgehung im Bau der Staatsstraße, Baugebietsausweisungen und vieles mehr ein.

Es verwies auch auf das Interkommunale Industriegebiet Wiesau sowie auch für die Betreuung des Krippenmuseums hier im Haus und erwähnte, dass zur Krippenschau 2020 auch Bischof Vorderholzer kommen wird. er schloss mit einem Dank an alle Heferinnen und Helfer.

Es folgte dann das Referat der Ehrenamtsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung Frau Eva Gottstein - hier wird gesondert berichtet.

Es erfolgten noch Ehrungen durch den Bürgermeister.

Hermann Riebl, ehemaliger Feuerwehrvorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Schönkirch, auch Kommandant und bis heute immer noch 2. Vorstand erhielt eine Ehrenurkunde und eine Treuenadel. Jasmin Schiener vom Kleintierzuchtverein hat bei der 55. Bundesjugendschau in Leipzig den Titel Deutscher Jugendmeister in der Rasse Warzenenten braun-wildfarbig erhalten, deshalb bekam sie nun vom Bürgermeister auch eine Ehrenurkunde mit Treuenadel .

Weiter wurde noch Tina Zeitler mit dem Team der Frauenunion für die Betreuung der Bücherei,

Manfred Koppe für die Betreuung der Krippenstube und Benno Krottentaler für die Betreuung des Glasmuseums geehrt. Ein gemütliches, unterhaltsames Beisammensein schloss sich noch an.